zurück zur Titelseite
Siena im regen...
...und andere Toskanigkeiten. So könnte man es nennen. Es waren die achtziger Jahre, Italien und besonders die Toskana noch nicht so fest in der Hand fernöstlicher Reisegruppen. Man konnte die Orte noch einigermassen in Ruhe besichtigen, ohne durch die Strassen und Gassen geschoben zu werden und die Oberhoheit über die eigene Fortbewegung aufgegeben zu haben. Den Studienfreund abgeholt, Aquarellkasten, Skizzenblock und die Minolta verstaut, den Ford Taunus aufgetankt und dann über den Brenner nach Süden gedüst, so lief das damals...
nach oben ¦ zurück zum Menü