Wintermorgen am See...
   
Es kommt anders als geplant. Und zwar noch erstaunlich oft, wie wir alle wissen. Eigentlich wollten wir heute mit dem Auto zum Greifensee fahren und dort ein wenig nach dem Rechten sehen, sprich: ein Weilchen Spazierengehen. Doch der gestrige Schneefall, der so nicht vorhergesagte Frost und die daraus resultierenden Strassenverhältnisse, machen so gar keine Lust auf diese Unternehmung. Ergo mache ich mich an diesem Morgen mit der Konica, dem Weitwinkelobjektiv samt Orangefilter, und einem Schwarzweissfilm zu Fuss auf den Weg.   Dieses zu Fuss hat aber auch seine Tücken. Die Gehwege sind überfroren und das Laufen auf eben jenen ist nicht ohne. Ich schaffe es bis zur nächsten Tramhaltestelle und lasse mich dann zum See kutschieren. Hier sind die Wege frei, die Sonne kommt durch die Wolken, das Wasser ist tiefblau und der Uetliberg ist verschneit. Nur der Wind, der hat es heute in sich.
  
nach oben ¦ zurück zum Menü