Ruhetage in Gunzenhausen
Samstag, 24. August 2019 bis Montag, 26. August 2019 (14 + 14 + 6 Km)
 
...und was für eine Lösung: Mit der eigenen werkstatteigenen Speichendrehmaschine hat der Chef persönlich nach Feierabend eine Speiche angefertigt, das Laufrad eingespeicht, zentriert, die Schaltung eingestellt, etc. Jetzt funktioniert alles wieder picobello. Und damit hab ich wieder meinen Frieden mit den Fahrradläden gemacht. Und kann hier nur nochmals den Fahrradladen in Gunzenhausen weiter empfehlen. Humor und gute Laune haben sie dort nämlich auch noch.

Nachdem das Geschäftliche also erledigt ist, und die Räder fit für den zweiten Teil der Radreise sind - natürlich hab ich inzwischen auch noch einen Ersatzreifen erstanden - geniessen wir unsere Pausentage.
  Natürlich nicht ohne die Räder. Man braucht ja auch ein wenig Mobilität. Wir radeln wiederholt zur Vogelinsel auf der Nordostseite des Altmühlsees und verbringen Zeit auf dem Beobachtungsturm. Drei Fischadler gehören dort zu unserer "Beute". Des weiteren lauschen wir der Dixielandband, die auf dem Gunzenhausener Marktplatz spielt, planschen im hoteleigenen Pool, essen gut, und lassen uns einfach nach Lust und Laune gehen. Ein Resümee der ersten Reisewoche? Hat Spass gemacht, trotz der Pannen und kleinen Episoden. Am Dienstag geht's weiter...
     
Hier geht's...
...zur Vogelinsel.
Schweisstreibende Arbeit in der Mittagshitze...
Am Altmühlsee...
Vielfältig...
...genutzter Baum.
Auch Gunzenhausen kann sich sehen lassen...
zurück zum Menü ¦ nach oben ¦ weiterlesen